Jahresberichte des Präsidenten

Jahresbericht 2009

SCGAC

 

Jahresbericht 2009 vom Präsident

Mein erstes Jahr als Präsident des Schweizerischen Club für Gos
d ́Átura Català wahr mehr als interessant, durfte ich doch verschiedene Persönlichkeiten innerhalb , wie ausserhalb des Clubs kennen lernen. In den
Zahlreichen konstruktiven Gesprächsrunden um den Gos d Àtura Català, wurde mir erst recht bewusst , was es heisst , eine Hunderasse zu vertreten und vor allem zu fördern. Letzteres wäre uns nicht gelungen , ohne den enormen und unermüdlichen Einsatz unserer Zuchtkommission , allen voran Heidi Staub , die unsere Züchter stets kompetent und zuverlässig beriet. Ein herzliches Dankeschön an unsere Zuchtkommission.
Wie in jedem Club braucht es auch bei uns immer viele Freiwillige, die mit Ihrem Engagement und Ihrem Herzblut den Verein aktiv unterstützen , sei es in der Werbung , beim Kassieren oder beim Einladungen gestalten. Auch hier ein Herzliches Dankeschön an den Vorstand , Mitgliedern und Freiwilligen , für ihren tollen Einsatz.
Das neue Jahr steckt noch in der winterlichen Anfangszeit und bringt auch Veränderungen mit sich.
Bedauerlicherweise wird Tanja John-Maurer ihr Amt als Vizepräsidentin nieder legen. Liebe Tanja , ich danke Dir herzlich an dieser Stelle für Deinen tollen Einsatz und wünsche Dir und deiner Familie noch viele freudige „Gos“ Jahre.
Für die vakante Stelle im Vorstand konnten wir Heidi Krügel überzeugen und gewinnen , was uns sehr freut . Ich schlage deshalb vor , Heidi Krügel an der Generalversammlung als neue Vizepräsidentin zu Wählen.
Nebst den Aufgaben , welches das Vereinsleben mit sich bringt, durften wir noch zwei Gross-Anlässe Feiern.
Am 29.August 2009 feierten wir in Schöftland bei exzellentem Wetter das 10 jährige bestehen unseres Clubs. Hier hätten wir uns auf ein zahlreicheres Erscheinen sehr gefreut .
Dafür war der Neujahrsspaziergang vom 10. Januar 2010 in Oensingen ein voller Erfolg. Nicht weniger als 26 Gossos , drei Gos-mix und zwei Exoten führten 40Personen spazieren, oder war das umgekehrt? Auf jeden Fall ein toller Event. Vielen Dank an alle , für das zahlreiche Erscheinen und Mitmachen.
Zum Schluss möchte ich alle Mitglieder herzlich einladen , bei den diversen Spaziergängen die wir euch anbieten werden , mitzumachen. Mitmachen lohnt sich auf jeden Fall! Die Atmosphäre ist jeweils toll und es entsteht eine sehr gute Plattform für den austausch von Tipps und Tricks bei Verhaltens- und Erzieherischen Fragen, und nicht zu vergessen , die guten Bekanntschaften und das beisammen sein.
Euer Präsident Peter Hänzi
Peter Hänzi, Januar 2010

Jahresbericht 2010

SCGACJahresbericht 2010

Ein bewegtes Vereinsjahr mit vielen schönen Erinnerungen neigt sich dem Ende zu. Es erfüllt mich mit Stolz mit anzusehen, wie unsere Gos-Familie wächst und gedeiht.
Frau Moosimann, unsere langjährige Wesensrichterin meinte, dass die Gossos im Wesen riesige Fortschritte gemacht haben. Das ist ein grosses Lob an unsere Zuchtkommission, allen voran unserer Heidi Staub, die unermüdlich vermittelt, plant und regelrecht die Hochzeitsglocken läuten läst. Für unsere Züchter ist diese Arbeit ein wertvoller Rückhalt, können Sie sich doch immer bei der
Zuchtkommission Rat holen. Ich denke nur so können wir auch in Zukunft unsere Gossos im
Wesen noch stärker machen, den schön ist jeder Gos, oder besser gesagt „jeder Gos ist der schönste Gos“.
Ein grosses Dankeschön an Heidi und Ihre Zuchtkommission.
Wie ihr alle sicher wisst, ist das Nationale Hundegesetz vom Nationalrat verworfen worden. Ich bin der Meinung, dass unsere Politiker/innen – wenn es keine Lorbeeren zu holen gibt – lieber Kaffe trinken als Ihre Verantwortung wahrzunehmen. Ich kann euch lieben Mitgliedern versichern, dass beim nächsten Zwischenfall genau diese Politiker/innen am lautesten schreien werden nach einem Nationalen Hundegesetz. Die SKG prüft jetzt die Möglichkeit einer Volksinitiative für eine einheitliche Hundegesetzgebung in der Schweiz. Wir bleiben gespannt.
Auch dieses Jahr konnten wir wieder zwei Anlässe organisieren. Am 23.Mai fand der Maibummel mit Grillplausch und am 12.Dezember fand der „Wasserlauf“ mit Fondue –Essen statt. Die fröhliche und ausgelassene Stimmung unter den Gossos und ihren Haltern bescherte uns, bei beiden Anlässen, einen tollen Erfolg. Vielen Dank an alle Helferinnen und Helfer, ohne sie wären solche Events nicht mehr durchführbar .
Auch dieses Jahr durfte der Vorstand Ihren Lohn einziehen , wir haben uns in Wettingen getroffen zu einem gemütlichen Abendessen. Das erstemal ohne Partner , dafür mit der ganzen Zuchtkommission.
Susi Spiess, unsere Finanzministerin und Nicole Schütz, unsere Aktuarin und Esther Hunziker Revisorin
haben auf die GV 2011 demissioniert. Ich bedaure den Entscheid und finde es sehr schade, aber solche Endscheide muss man akzeptieren. Herzlichen Dank Susi , Nicole und Esther für eure geleistete Arbeit.
Für uns heisst es nun, dass wir uns auf die Suche machen müssen, um die vakanten Stellen neu zu besetzen. Alle die Interesse an eins dieser Mandate haben, können sich bei Heidi Staub, Heidi Krügel oder bei mir melden. Wir freuen uns auf euer Interesse!
Eines unserer grössten Projekte, den Webauftritt neu zu gestallten, ist Tatsache geworden.
Heidi Staub hat praktisch im Alleingang die neue Home Page erstellt, technisch unterstützt wird Sie von Sabine Oliveri. Ein grosses Dankeschön Heidi und Sabine für euren unglaublichen Einsatz . Ein Dankeschön auch an Tanja, welche uns die Home Page am Laufen hielt, bis Heidi mit Ihrer Arbeit fertig war.
Leider ist es immer wieder Tatsache, das Gossos umplatziert werden müssen. Auf unserer Home Page SOS „Gossos in Not“ könnt ihr euch informieren.
Wir sind auch froh um jede Spende, damit sich der Club, und natürlich wir alle, um diese Hunde kümmern können. Jede Spende bedeutet einen grossen Beitrag dazu, dass wir eine Umplatzierung realisieren können und einen Beitrag an die anfallenden Tierarztkosten, Futter, usw.
Zum Schluss möchte ich mich bei allen bedanken, die in irgendeiner Form mitgeholfen
haben den Verein vorwärts zu bringen – ihr bildet das Herz und den Kern des Vereins, denn ein Verein lebt von freiwilliger Arbeit, Einsatz seiner Mitglieder und natürlich Leidenschaft.
Unserer Vizepräsidentin Heidi Krügel ein grosses Lob, sie hält alle Fäden im Hintergrund toll zusammen.
Ich wünsche Euch allen und, wie Heidi schon sagte, unseren Spaniern ein tolles Jahr!
Euer Präsident
Peter Hänzi

Jahresbericht 2010
Jahresbericht 2011
Jahresbericht 2011
Ich bin der Meinung dass die Jahre zu schnell vergehen, jedes mal wenn ich erwache, darf ich wieder einen Jahresbericht schreiben.
Liebe Goss-Freunde/innen, schon wieder ist ein Jahr vorbei, und wie jedes Jahr hatten wir auch im 2011 viel Freude, manchmal etwas weniger, manchmal etwas mehr, das ist der Lauf des Lebens.
Wir konnten wiederum zwei hervorragende Anlässe organisieren. Wer nicht ganz so ein ganz grosser Patriot ist, war am ersten August mit uns in den Schwarzwald gefahren. Die Wanderungen in dieser malerischen Landschaft waren wunderschön. Die weiten Felder luden unsere Hunde ein, den Freilauf ausgiebig zu geniessen. Am zweiten Tag hatte unser Konrad (Bergführer) noch ein Leckerchen für uns, durften wir doch den steilsten und höchsten Berg, so kam es mir vor, erklimmen. Aber oben auf dem Gipfel, bei einem kühlen Glas Bier, waren die Strapazen schnell vergessen. Ich kann es nur weiter empfehlen.
Der Fondueplausch vom 13. November fand wiederum grossen Anklang. Ich meine, man sollte diesen Anlass, schon als kleine Tradition, weiter führen. Die Stimmung war, wie in den vergangenen Jahren, super. Selbst in Oberbuchsiten war man begeistert von so vielen schönen Hunden.
Auch dieses Jahr ist es mir ein grosses Anliegen, allen zu danken, die in irgendeiner Weise geholfen haben, unseren Verein zu unterstützen. Vergesst nicht mindestens einmal pro Tag unsere Web-Site anzuklicken, die ist immer top-aktuell. Danke Heidi Staub!
Leider ist es so, dass fast alle Kantone ein eigenes Hundegesetz haben, manche Kantone haben Listen mit Verbot für gewisse Rassen, andere haben Leinenzwang vielerorts, es gibt schon Gemeinden im Kanton Solothurn welche Leinenzwang vorschreiben; das wiederum ist gegen das Schweizerische Hundegesetz. Unsere heutige Gesellschaft ist nicht mehr tolerant, darum müssen wir die Hundehalter aufmerksam machen, wenn sie Hunde frei laufen lassen, wo sie nicht sollten oder den Kot nicht auflesen. Ich weiss, es ist manchmal nicht einfach diesen Leuten den Sachverhalt zu erklären, aber wenn wir nichts tun, kommen plötzlich noch mehr Verbote und dann wird es wirklich schwierig.
Am Anfang schuf Gott den Menschen und als er sah, wie schwach dieser war, gab er im den Hund. (Toussenel)
Ein herzliches Dankeschön an meine Vorstandskolleginnen, die wie immer mit viel Kraft und Energie alles tun, damit unser Verein lebt und gedeiht.
Euer Präsident Peter Hänzi
Jahresbericht 2012
Jahresbericht 2012
Liebe Goss Freundinnen und Freunde
Wir durften im 2012 wieder sensationelle Spaziergänge und Zusammenkünfte erleben sowie weitere Anlässe zusammen besuchen. So hatten wir auch eine erfolgreiche Ankörung.
Am 2. Juni trafen sich elf Hunde mit Ihren Herrchen und Frauchen bei strahlendem Sonnenschein in Horriwil zu einem Plausch Spaziergang. Anschliessend konnten alle Ihren Hunger bei einer feinen Grillade stillen. Der Feuer und Glut- Meister Marco hatte alles im Griff
Zum zweiten Mal organisierten Bärbel und Konrad Wittmann die 1. August Feier im Schwarzwald.
Die Gossos und Ihre Freunde trafen sich in der Pension Hirtenbrunnen im Fröhnd-Hof.
Wo alle abseits der 1.August Knaller relaxen konnten, so wie ich gehört habe, hatten alle Teilnehmer viel Spass und genossen die gemeinsame Zeit, die Zweibeiner sowie die Vierbeiner.
Am 26. September fand die Ankörung in Wettingen statt. Vielen Dank an Heidi Staub und unserem Wesensrichter Hansruedi Häberli.
Schliesslich lud der Verein zur alljährlichen Gos-November-Wanderung ein, dieses Mal in Maienfeld . Ein traumhafter Novembertag, ein gelungenes Apero und ein feines Raclette bescherte den 21 Gossos mit ihren Haltern einen wunderschönen Tag. Ein grosses Dankeschön an Sylvia von Riedmatten für die tolle Organisation.
Leider konnte ich im 2012 an keinem Anlass teilnehmen, dass wird sich im 2013 wieder ändern, ich freue mich schon darauf.
Vielen Dank an Alle die Fotos und Berichte zur Verfügung stellen, so dass unsere Web Site immer spannend bleibt.
Das Jahr 2013 ist ein Wahljahr, alle Vorstandsmitglieder einschliesslich der Zuchtkommission haben sich für eine weitere Periode zur Verfügung gestellt, dass ist nicht selbstverständlich, ich finde das super.
Zum Dankeschön erwartet der Vorstand ein zahlreiches Erscheinen an der Generalversammlung im März.
Ein herzliches Dankeschön an meine Vorstandskolleginnen und Kollegen, die wie immer mit viel Engagement und Herzblut alles daran setzen, unseren Club vorwärts zu bringen.
Euer Präsident Peter Hänzi
Jahresbericht 2013

SCGAC

Jahresbericht 2013
Liebe Gos-Freundinnen und Freunde
Es ist kaum zu glauben, aber schon wieder ist ein Jahr vorbei. Meine berufliche Tätigkeit lässt mir im Moment wenig Zeit um an den tollen Anlässen dabei zu sein und das ist schade. Leider wird es im 2014 noch nicht besser.
Wir hatten im Jahr 2013 vier Anlässe. Zuerst waren wir im April in Wettingen bei der Ankörung, im Mai folgte der Mai-Bummel in Luterbach, anschliessend konnte der erste August im Schwarzwald gefeiert werden und zum guten Schluss konnten wir unseren Herbstspaziergang in Maienfeld geniessen. Es ist toll, wie die Anlässe besucht werden. Das freut mich immer wieder sehr.
Auch dieses Jahr hatten wir wieder ein paar SOS Gossos, darunter einer ohne Stammbaum. Ich appelliere an alle unsere Züchter, informiert die neuen Besitzer sehr gut über unsere Rasse. Viele Besitzer sind einfach mit den Gossos überfordert und wissen dann nicht mehr weiter. Ich weiss, dass die Leute immer alles besser wissen und ihr als Züchter auch nicht alles kontrollieren könnt. Aber wenn sie schon Hilfe suchen, helft ihnen bitte weiter.
Meistens kann man das Problem lösen. Vielleicht haben wir in der Schweiz auch einfach zu wenig Platz, um unseren Gossos den nötigen Freiraum zu bieten. Mit der zum Teil negativen Stimmung die in unserem Land herrscht, ist es immer wie wichtiger das unsere Gossos gut sozialisiert sind.
In Catalunya in den Perreras hat es sehr viele Gos d`Atura Català, reinrassige und nicht reinrassige, welche neue Familien suchen. Dort werden die Hunde, wenn sie nicht innert 10 Tagen vermittelt werden, eingeschläfert… Es ist traurig, so tolle Hunde.
Abschliessend ein grosses Dankeschön an unsere Zuchtwartin Heidi Staub, die nie aufhört um unsere Gossos zu kämpfen, an Heidi Krügel, die immer bereit ist alles zu organisieren, an Miriam Catena die alles aufschreiben darf und an unseren Finanzchef Pasquale der die Moneten zusammen hält.
Ein grosses Dankeschön gilt auch an all unsere Mitglieder, die helfen und mitmachen und unseren Verein super vertreten.
So nun wünsch ich Euch allen ein erfolgreiches und gesundes 2014
Euer Präsident Peter Hänzi
Jahresbericht 2014

SCGAC.

Jahresbericht 2014
Liebe Gos-Freundinnen und Freunde
Ein herzliches Willkommen an unsere neuen Mitglieder, die wie ich hoffe an unserem Vereins Leben tatkräftig mitmachen werden.
Wie in den vergangenen Jahren, konnten wir auch dieses Jahr verschiedene Anlässe durchführen.
Im April konnten wir die ZZP Ankörung durchführen mit drei Gossos , Keis und Jaleo haben bestanden. Jgashu darf nochmals antreten.
Herzlichen Dank an Heidi Staub für die Organisation.
Am 22. Juni organisierte Heidi Krügel einen Gos Spaziergang mit Grillen.
Vielen Dank an Heidi .
Zum Abschluss konnte der alljährliche Herbstspaziergang in Maienfeld mit Fondue Plausch durchgeführt werden. Ein grosses Dankeschön an Silvia von Riedmatten und Familie für die gute Organisation.
Die grosse Anzahl von Hunden, Frauchen und Herrchen an den verschiedenen Anlässen zeigt deutlich, dass die Spaziergänge sehr beliebt sind. Es sind Treffen wo man sich austauschen kann und über die „Sörgeli und Freuden“ unsere Gossos diskutieren kann.
Weniger erfreulich ist, wenn ein Gos umplatziert werden muss. Leider gibt es das immer wieder. Auf unserer Homepage SOS „Gossos in Not“ könnt ihr euch informieren.
Spenden sind immer willkommen. Man kann übrigens auch einfach ein paar nette Worte ins Gästebuch schreiben.
Die GV 2015 ist ein Wahljahr. Wir haben leider eine Demission von unserer Revisorin Yvonne Eichholzer. Herzlichen Dank Yvonne für Deine geleisteten Dienste. Wenn sich jemand für ein Amt interessiert, meldet Euch bitte bei Heidi Krügel . Vielen Dank!
Ich danke dem ganzen Vorstand für seinen grossen Einsatz, den sie Jahr für Jahr für den Club und für die Gossos leisten. Danke schön!
Ich wünsche Euch allen ein gesundes und frohes 2015.
Euer Präsident Peter Hänzi
Jahresbericht 2015
Jahresbericht 2011
Ich bin der Meinung dass die Jahre zu schnell vergehen, jedes mal wenn ich erwache, darf ich wieder einen Jahresbericht schreiben.
Liebe Goss-Freunde/innen, schon wieder ist ein Jahr vorbei, und wie jedes Jahr hatten wir auch im 2011 viel Freude, manchmal etwas weniger, manchmal etwas mehr, das ist der Lauf des Lebens.
Wir konnten wiederum zwei hervorragende Anlässe organisieren. Wer nicht ganz so ein ganz grosser Patriot ist, war am ersten August mit uns in den Schwarzwald gefahren. Die Wanderungen in dieser malerischen Landschaft waren wunderschön. Die weiten Felder luden unsere Hunde ein, den Freilauf ausgiebig zu geniessen. Am zweiten Tag hatte unser Konrad (Bergführer) noch ein Leckerchen für uns, durften wir doch den steilsten und höchsten Berg, so kam es mir vor, erklimmen. Aber oben auf dem Gipfel, bei einem kühlen Glas Bier, waren die Strapazen schnell vergessen. Ich kann es nur weiter empfehlen.
Der Fondueplausch vom 13. November fand wiederum grossen Anklang. Ich meine, man sollte diesen Anlass, schon als kleine Tradition, weiter führen. Die Stimmung war, wie in den vergangenen Jahren, super. Selbst in Oberbuchsiten war man begeistert von so vielen schönen Hunden.
Auch dieses Jahr ist es mir ein grosses Anliegen, allen zu danken, die in irgendeiner Weise geholfen haben, unseren Verein zu unterstützen. Vergesst nicht mindestens einmal pro Tag unsere Web-Site anzuklicken, die ist immer top-aktuell. Danke Heidi Staub!
Leider ist es so, dass fast alle Kantone ein eigenes Hundegesetz haben, manche Kantone haben Listen mit Verbot für gewisse Rassen, andere haben Leinenzwang vielerorts, es gibt schon Gemeinden im Kanton Solothurn welche Leinenzwang vorschreiben; das wiederum ist gegen das Schweizerische Hundegesetz. Unsere heutige Gesellschaft ist nicht mehr tolerant, darum müssen wir die Hundehalter aufmerksam machen, wenn sie Hunde frei laufen lassen, wo sie nicht sollten oder den Kot nicht auflesen. Ich weiss, es ist manchmal nicht einfach diesen Leuten den Sachverhalt zu erklären, aber wenn wir nichts tun, kommen plötzlich noch mehr Verbote und dann wird es wirklich schwierig.
Am Anfang schuf Gott den Menschen und als er sah, wie schwach dieser war, gab er im den Hund. (Toussenel)
Ein herzliches Dankeschön an meine Vorstandskolleginnen, die wie immer mit viel Kraft und Energie alles tun, damit unser Verein lebt und gedeiht.
Euer Präsident Peter Hänzi